Sonntag, 9. Oktober 2011

22. Alpencup 2011

Die Siegermannschaft aus dem Trentino mit Bürgermeister Andreas Heidegger

Österreich, Deutschland, Trient und Südtirol waren die heurigen Teilnehmer am 22. Alpencup, welcher an diesem Wochenende im Tenniscamp von Naturns ausgetragen wurde.
Die Veranstaltung, die jedes Jahr in einem anderen Land ausgetragen wird, wurde heuer von Trient vor Österreich , Deutschland und Südtirol gewonnen. Gespielt wurde „jeder gegen jeden“, wobei jeweils 7 Partien zur Austragung kamen. 4 Buben-Einzel, 1 Mädchen-Einzel und jeweils ein Buben-Doppel und ein Mix-Doppel.
Südtirol, Sieger beim letztjährigen Alpencup in Deutschland, erwies sich als guter Gastgeber und ließ heuer den anderen Teams , auch bedingt durch einige Verletzungen am ersten Spieltag, den Vortritt.
Insgesamt war das Niveau sehr ansprechend und die Organisatoren um den SSV Naturns/Raiffeisen und dem Südtiroler Tennisverband gaben sich zufrieden mit dem Ablauf der ganzen Veranstaltung.



Hier die Ergebnisse:

Südtirol – Bayern 2-5
Südtirol – Trentino 1-6
Südtirol – Österreich 3-4
Trentino – Österreich 7-0
Österreich – Bayern 4-3
Bayern – Trentino 1-6




Für Südtirol spielten: Maria Sole Moggio (TC Bozen), Karen Sigmund (Vahrn), Jonas Ciechi (St. Ulrich), Peter Mulser (Meran), Alex Weis (Rungg), Michael Kerschbaumer (Brixen)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen