Dienstag, 3. September 2013

Aus 4 mach 3. - Ade 4te Liga, willkommen in der 3ten!

















Und dann doch!  

Aus dem klaren Saisonziel Aufstieg wurde nie ein Geheminss gemacht, aber am Ende hat die Vergangenheit den SSV Naturns Tennis stets Besseres belehrt. Jetzt ist es geschafft und das auch im ¼ Finale der 4ten Liga wieder beeindruckend.

Aber Eins nach dem Anderen. Die Auslosung hatte unseren Jungs ein Auswertsspiel in Terlan beschehrt, und an Stelle von den vorhergesagten Wolken und Regenpausen, erwartete uns Sonnenschein, und um 9:00 Uhr begannen auf allen 4 Plätzen zeitgleich unsere Einzel.



Die Begegnung mit Terlan versprach viel Spannung und dies wurde auch gehalten. Auf eins spielte wieder Roland Schenk, und hatte es mit einem Gegener zu tun der unangenehme Winkel und präzise Schläge auf Lager hatte. Wie immer war Roland seinem Gegner ebenbürtig, aber trotzdem ging der erste Satz bald verloren. Auch im zweiten Satz waren es enge Games, und trotz einer Verletzung seines Gegners gegen Ende des Satzes gelang es Roland dieses mal nicht die Partie zu drehen. Ein harter Kampf der für Roland zum ersten mal in dieser Saison mit einer Niederlage endete.

Auf Platz zwei musste es Motz mit dem „John Isner“ vom Unterland aufnehmen, der, man muß sagen „zum Glück“ Trainingsrückstand hat weil er in den Sommermonaten auf einer Alm verweilt. Die ersten Games waren hart umkämpft und bis zum 4:3 hatten beide Spieler auch nach dem eingenen Aufschlagsverlust stets die richtige Antwort. Dann aber änderte Motz etwas die Taktik, da er endlich einen „Schwachpunkt“ ausmachen konnte. Solide spielte Motz den ersten Satz nach Hause, und blieb konsequent bei seinem Rezept, lange Bälle auf die Vorhand des Gegners zu peitschen, und vor allem laufen (was man von Motz kennt), und laufen lassen.  Letzten Endes konnte Motz das Spiel sicher in trockene Tücher packen und auf 1:1 stellen.

Auf Platz 3 spielte Götsch Leo, der wie noch jedes Mal in dieser Saison nichts anbrennen lies. Ein Gegner der viel mit sich selbst aber auch mit unserem Veteran zu hadern hatte, hatte in den zwei Sätzen unter dem Strich nie wirklich eine Chance und somit gingen wir nach diesem Einzel in Führung. Auf Platz 4 spielte unser Captain Mäcky wieder souverän gegen einen sehr lauf und kampffreudigen Gegener. Die meist sehr sehenswerten Ballwechsel gegen den unangenehmen Linkshändler endeteten aber meist mit dem besseren Ende für unseren Captain. Mäcky hatte ähnlich wie beim letzten Mal im ersten umkämpften Satz die Nase vorn und spielte die Partie dann souväran nach Hause.

So stand es nach den Einzeln 3:1 für unsere Jungs und ein Sieg im Doppel sollte reichen um den Aufstieg und Halbfinaleinzug perfekt zu machen. Nach kurzer Diskussion entschied sich zum einen Motz noch für das Doppel zu bleiben (der Urlaub ruft) und zum anderen in den gewohnten Formationen anzutreten. Motz/Mäcky hatten mit ihren Gegner diese mal keine Mühe und spielten auch entschieden besser und motivierter. Nach etwas mehr als einer halben Stunde machten sie dann sozusagen Nägel mit Köpfen und den Aufstieg in die 3te Liga und das erklärte Saisonziel perfekt. Mit einem klaren 6:0 6:2 war unseren Jungs der Sieg nicht mehr zu nehmen. Auch das zweite Doppel gewannen unsere Männer klar, und wieder erwies sich die Doppelpaarung Götsch/Forcher als super Gespann.

Danach wurde noch in Terlan auf den Aufstieg angestoßen und beschlossen im Braugarten Forst das Erreichen des Saisonziels ausklingen zu lassen. Danke an alle Beteiligten, auch an den verletzten Präsidenten, der bei den Aufstiegsspielen nur zuschauen konnte und unserem Ersatzmann Fliri Kurt der wieder mit nach Terlan gefahren war.

Nächte Woche wird so eine leicht dezimierte Mannschaft hoffentlich ein Heimspiel antreten. Motz geht in den wohlverdienten Urlaub aber unsere Jungs legen hoffentlich noch einen Drauf im Halbfinale vom kommenden Sonntag. Alles was jetzt noch kommt ist eine Zugabe, aber vom Finalspiel darf geträumt werden.

Auf geht’s Jungs! Und die besten Grüße von der SSV Naturns Tennis Redaktion aus Calabrien. (Motz)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen