Sonntag, 15. Dezember 2013

FINALE! Ohoho .... oder den Pott zum Greifen nah!

Diti
Dieser Samstag Nachmittag hatte alles was das Tennisherz begehrt. Hart umkämpfte Punkte, Sätze, Spiele und zum Schluss sogar ein Entscheidungsdoppel. Kurzum, Spannung bis zur letzten Minute.
Aber der Reihe nach: Trotz eines wiedergenesenen Klaus H. schickten der SSV Naturns die zwei Einzelspieler Olli und Diti ins Rennen; letzten Endes waren Sie es die die Mannschaft ins Halbfinale kämpften. Dass es gegen den als Mannschaft sehr ausgeglichenen Gegner TC Moena kein Leichtes werden würde war von Vornherein klar. So war es keine Überaschung, dass Olli hart kämpfen musste um seine Siegesserie aufrecht zu erhalten. Olli spielte etwas fehleranfälliger als gewohnt, war im ersten Satz auch schnell in Rückstand (1:4), machte dann aber 7 Games in Folge und gewann letzten Endes souverän in zwei Sätzen. (10 Spiel in Folge).


Diti konnte mit seinem Gegner leider nur im ersten Satz mithalten, den er knapp mit 5:7 verlor. Im zweiten hofften alle auf das "ditische Aufbäumen"; leider war der Zug aber schnell abgefahren und Diti mit 0:5 im Rückstand und zwei Games später war das Spiel verloren.

Dass es für Sabine schwierig wird war gegen die erfahrene Spielerin Myriam Ebner klar. Trotzdem kämpfte Sabine gewohnt wie eine Löwin um jeden Punkt, und bis auf 1 Game, waren alle hart umkämpft. Leider viel zu oft ohne Erfolg für unsere Sabine und so war das Spiel in 2 Sätzen recht klar verloren.

Somit stand es nach den Einzeln 1:2 und parallel zum Dameneinzel schickte der SSV nun Klaus und Diti ins Rennen um den Ausgleich zu schaffen und das Entscheidungsdoppel zu erzwingen. Es dauerte etwas bis sich unsere Formation warm spielte, und man war früh ein Break im Rückstand, welches man bis zum 3:5 auch nicht ausgleichen konnte. Doch genau dann begann die Doppelmaschine warm zu laufen, und auf das Rebreak folgte der Satzgewinn im Tiebreak. Auch der zweite Satz war hart umkämpft denn auch das gegnerische Doppel war gut eingespielt und brandgefährlich. Doch am Ende konnten unsere Jungs auch den zweiten Satz für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Pause und einer Mannschaftsbesprechung blieb unser Doppelgespann für das Entscheidungsdoppel auf dem Feld . Der Gegner wechselte einen Spieler, was aber die gewünschte Wirkung verfehlte.
Auch in diesem Match zeigten beide Paarungen zum Teil hochklassiges Doppeltennis, zumeist mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Hier sei erwähnt, sowohl Diti als auch der Gegner von Olli bereits das dritte Match an diesem Nachmittag bestritten. Aber auch die müden Beine hielten unsere Formation nicht davon ab, das Publikum mit tollen Ballwechseln zu verwöhnen und am Ende klar als Sieger vom Platz zu gehen.

Das heißt, der SSV Naturns könnte sich zum Christkind selbst ein Geschenk bereiten, auch wenn bereits mit dem Einzug ins Finale ein toller Wintercup gespielt wurde. Wobei, jetzt wo man soweit gekommen ist, darf man auch vom Titel träumen.
Das Finale steigt am nächsten Wochenende gegen den TC Bozen. Hoffentlich mit zahlreichen Fans im Rücken. :-)

Die Resultate im Einzelnen:
Moser O. vs. Perengin Renzo 6:4 – 6:3
Gurschler D. vs. Bosin Franco 5:7 1:6
Stürtz Sabine vs. Ebner Myriam 2:6 2:6
Huber / Gurschler  vs. Peregin R. / Rosin 7:6 6:4
Huber / Gurschler vs. Peregin F. / Rosin 6:4 6:3

by Moe 

Kommentare:

  1. Bravo an die Naturnser Spieler! Und toi toi toi für das Finale am Sonntag! Tschüss Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Danke Myriam ... wir werden das Beste geben :-)

    AntwortenLöschen