Montag, 12. Mai 2014

Bescheidener Beginn ... aber ein erstes Ausrufezeichen gesetzt










Am vergangenen Samstag starteten unsere neu formierten 3 Damen Mannschaften in ihre erste Meisterschaftssaison.
Die Formation der D4A hatte ihre erste Meisterschaftsbegegnung aber schon am 01.05 ausgetragen und das auswärts beim ASV Mals. Wie immer in Mals ging es in die Halle, und leider wurden beide Einzel (Evi und Hanny) verloren. Doch im Doppel konnten sich die Mädels den ersten Sieg holen. Auf diesem wird beim nächsten Spieltag aufgebaut und mit frischem Wind gehts dann in die zweite Runde am kommenden Samstag zu Hause gegen den ASV Taufers.
Die Damen der D4B und D4C machen es sozusagen im Gleichschritt. Die Damen der D4B zumindest für eine (Ruth) begann der Spieltag mit einer Weltreise (Anreise aus Bruneck und Startschwierigkeiten bei der Standortsuche) TC Rungg. Die Gegner waren leider wesentlich jüngere dafür aber erfahrenere Spielerinnen die und das muss man neidlos zugeben, in allen Belangen überlegen waren. (technisch, konditionell ....). Deshalb gingen alle Spiele klar verloren (Ruth und Verena im Einzel und auch das Doppel das Gudrun und Ruth bestritten wurden klar verloren. Fazit: keine Punkte aber reichlich Matchpraxis. Den Damen der D4C stellten ihren ersten Spieltag ganz ins Zeichen eines neuen Abenteuers. Sie haben alles gegeben und gut gekämpft, trotzdem reichte es dieses Mal noch nicht für einen Spielsieg.
Doch und dies gilt für alle Teams: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und motiviert bis in die Haarspitzen lassen die Mädels der D4C den Kopf nicht hängen und versuchen es am kommenden Samstag in Partschins erneut.

Die Ergebnisse.

SSV Naturns - D4A vs. ASV Mals 1:2
(liegen keine Ergebnisse vor)

TC Rungg vs. SSV Naturns - D4B 3:0
Ruth 2:6 1:6
Verena 1:6 1:6
Gudrun & Ruth 3:6 1:6

SSV Naturns - D4C vs. TC Auer 0:3
Einzel Pablus Magdalena gegen Fois Anna Maria 1:6 2:6
Einzel Pöll Sigrid gegen Boncilli Silvia 2:6 1:6
Doppel Mairhofer Birgit mit Pinggera Stefanie gegen Fois Anna Maria mit Boncilli Silvia 1:6 2:6

by Motz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen