Donnerstag, 22. Mai 2014

D3 Herren: Ohne Worte oder knapp daneben ist auch vorbei

Die Truppe vom letzten Dienstag ...
Der Stachel den die Niederlage zumindest bei Einem unserer Spieler noch hinterlässt sitzt recht tief. An Stelle von Robert sprang unserem verbliebenen Kader dieses mal Huber Paul zur Seite, der leider in seinem Einzel nur einen Teil seiner alten Klasse aufblitzen lies und in 2. Sätzen aber einem umkämpften Spiel verlor.
Leo und Otti zollten dem Moe Respekt, indem sie ihn nicht alleine lange kämpfen liesen (etwas mehr als 2:30). Otti am Ende wie bis dato gewohnt mit dem besseren Ende für sich. Leo wollte einmal in seiner Karriere auch länger als Moe spielen, verlor deshalb genau 1 Ballwechsel nach Moe, aber Punktegleich im Tiebreak des 3 Satzes. Ein unentschieden nach den Einzeln wäre wohl gerechter gewesen aber Tennis ist gnadenlos und leider erst nach dem letzten gespielten Punkt vorbei.

So versuchten wir taktisch alles, und schickten die Routiniers Otti / Leo sowie Moe / Paul bei den Doppeln ins rennen. Leider nahmen Otti und Leo gegen das stärkere gegnerische Doppel nie Fahrt auf und verloren in 2. Sätzen, trotz Führung im 2ten Satz. So half es auch nichts das Paul und Moe keinerlei Probleme mit ihren Gegnern hatten und locker in 2. Sätzen gewannen. Am Ende hies es 4:2 für den Terlan und die Erkentniss das der Klassenerhalt noch eine ganze Weile hin ist für die 3 Musketiere und den sozusagen wechselnden Rollenspieler "Dartanion" (Danke noch einmal Paul und Robert und wer auch immer unserer D3 Herren diese Saison noch aushilft)

by Motz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen