Mittwoch, 14. Mai 2014

D3 Herren: The battle begins ….

Hier noch in der Besetzung von 2013
















Heuer hat sich die D3 Herren bereits vor Saisonbeginn das Leben schwer gemacht. Noch vor Saisonbeginn fällt die dünn besetzte Mannschaft fast auseinander. Lutz ist zwar im Kader kann uns aber nicht helfen (Tennisarm), Roland Schenk unsere Geheimwaffe fehlt auf der Meldeliste in ROM und Forcher Peter zieht eine langwierige Verletzung mit sich, und wird wohl ebenfalls weiter ausfallen.

Sprich unsere Team ging eigentlich zu 3 in den Saisonbeginn, doch zu guter Letzt wird uns Robert Pawlus zur Seite springen, vielen Dank schon einmal dafür Robert. Zum Saisonauftakt letzten Sonntag fehlte auch noch Leo Götsch (Verpflichtung in Deutschland) so zog die Formation (Motz, Peter, Otti) um 9 Uhr gegen den starken Gegner aus Meran in den Kampf. Leider hatte Peter aufgrund seiner Verletzung sozusagen schon nach dem ersten Game sein Pulver verschossen und musste sich fast kampflos aber mit sehr viel Einsatz geschlagen geben. Otti seinerseits machte in 2 Sätzen ein super Spiel, und brachte den Gegner (und dessen Nerven) zur Verzweiflung. Motz hingegen machte seinen Namen (Marathonman) alle Ehre und warf die Kampfmaschine an, musste sich aber nach knapp 3 Stunden in 3. Sätzen geschlagen geben. Nachdem unser Ersatzmann Pawlus einen Satz lang mit dem Gegner mithielt verlor er dann aber auch deutlich in 2. Sätzen. So hieß es nach den Einzeln 1:3.

So mussten die Doppel beide gewonnen werden um noch einen wichtigen Punkt nach Hause zu bringen. Nachdem der Gegner von Motz am Nachmittag noch weitere sportliche Verpflichtungen hatte, (danke ASC Algund) ging das erste Doppel kampflos an uns. Motz traute seinen Augen nicht als dies am gegnerischen Feld verkündet wurde, denn er hatte mit Otti das Glück um den dritten Punkt noch einmal kämpfen zu müssen. Sofort im Hintertreffen 0:3 kämpften sich unsere Jungs sogar noch zu Spielbällen zum 5:4 heran verloren aber dann doch mit 4:6. Im zweiten Satz mussten ein paar Zusatzpausen eingelegt werden da sich Motz kaum noch auf den Beinen hielt, am Ende konnten die Jungs den Satz aber mit 6:2 für sich entscheiden. Noch einmal im Hintertreffen im Champions Tiebreak 2:4 pushten sich unsere Herren gegenseitig ans Limit und nach fast 2 Stunden ging ein Jubelschrei (gefolgt von einem kleinen Tänzchen) durch die Tennishalle von Naturns.

So geht die Mission Klassenerhalt diesen Sonntag (zu Hause) weiter, und man darf gespannt sein ob unsere Jungs auch dort wieder für die ein oder andere Überraschung sorgen können. by Motz

Die Ergebnisse: SSV Naturns vs. TC DLF Merano 3:3 
Gruber Martin (4.3) vs. Munaretto Mauro (4.2) 6:3 6:7 3:6
Forcher Peter (4.5) vs. Rosetto Gaetano (4.3) 1:6 0:6 
Schweigl Othmar (4.5) vs. Tagliari Daniele (4.5) 6:3 6:4
Pawlus Robert (4 NC) vs. Marchiodi Michele (4.5) 4:6 0:

Gruber / Schweigl vs. Marchiodi / Mercati  4:6 6:2 (10-5) 
Götsch / Pawlus vs. Munaretto / Tagliari (w.o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen