Mittwoch, 4. Juni 2014

Eviva Espana


Prinzipiell wäre es nicht schlecht, die Gegnerliste zu studieren, bevor es ins Match geht. Dies gilt vor allem für Andi, der diesmal wie bereits Monate im Voraus angekündigt mit Family auf Gardasee verweilte. Hätte er rechtzeitig gewusst, dass auf „Lanaer“ Seite ein guter alter Freund das Racket schwingt, dann hätte Mike über wertvolle Insiderinfos verfügt, um die „Schwedenbombe“ Marcus in die Knie zu zwingen. So war das Match halt heftig umkämpft, mit glücklichem Ausgang für Zweiteren. Alan wie immer streckenweise extrem stark, verdammt sei jedoch die Tatsache, dass er den Sack nicht zu macht. Früher oder später wird’s schon klappen. Georg zündet seinen Turbo zu spät! Applaus hingegen für Patricio, der nach verletzungsbedingter Pause seinen Gegner wie einen andalusischen Kampfstier ein ums andere Mal ins rote Tuch laufen lässt. Sieg auf ganzer Linie. Und auch im Doppel glänzt die Kombi Patricio/Mike, Alan/Georg haben hingegen das Nachsehen. Insgesamt 2:4. Beim letzten Spieltag kommenden Sonntag spielen wir unsere Trumpfkarten aus, GARANTIERT.

Ergebnisse:
Breitenberger Christian (4NC) vs. Haller Alan (4.6) 3/6 7/5 6/3
Breitenberger Andreas (4NC) vs. Raffeiner Georg (4.6) 6/0 6/4
Pobitzer Marcus (4NC) vs. Perkmann Michael (4NC) 7/5 6/4
Breitenberger Stephan (4NC) vs. Gomez Patricio (4NC) 6/2 0/6 6/7
Breitenberger A. / Thaler vs. Haller / Raffeiner 6/4 7/5
Breitenberger S. / Pobitzer vs. Perkmann / Gomez 7/5 6/4




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen